Detail - Inselspital Bern - Neurochirurgie

Main Content

Award für Parkinson-Forschung

Hans Rudolf Widmer ist am Jahreskongress der American Society for Neural Therapy and Repair (ASNTR) mit dem «Molly and Bernard Sanberg Memorial Award» für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden.

Hans Rudolf Widmer (links) am Jahreskongress der ASNTR zusammen mit John Sladek von der University of Colorado School of Medicine

Hans Rudolf Widmer (links) am Jahreskongress der ASNTR zusammen mit John Sladek von der University of Colorado School of Medicine

Der «Molly and Bernard Sanberg Memorial Award» wird periodisch durch die ASNTR an Wissenschaftler verliehen, die ausserordentliche Arbeit in der Forschung zur Heilung des Gehirns leisten. Am 30. April 2018 ist diese Ehre Prof. Dr. phil. Hans Rudolf Widmer anlässlich des Jahreskongresses der ASNTR in Tampa, Florida (USA) zugekommen. Der «Molly und Bernard Sanberg Memorial Award» für das Jahr 2018 wurde ihm in Anerkennung an seine Forschung verliehen, die therapeutische Strategien für neuropathologische Erkrankungen wie Morbus Parkinson und die Fortschritte bei der neuronalen Regeneration und Zelltransplantation umfasst. «Dr. Widmer setzt sich seit mehr als zwei Jahrzenten an vorderster Front für Zelltherapie bei Parkinson ein», sagte Dr. Mike Modo, Professor für Radiologie und Biotechnik an der Universität Pittsburgh zur Verleihung der Spezialauszeichnung.

Hans Rudolf Widmer leitet seit 1996 das Forschungslabor für restorative Neurowissenschaften der Universitätsklinik für Neurochirurgie am Inselspital Bern. Er ist Mitglied von neun nationalen und internationalen Fachgesellschaften. Seit vielen Jahren lehrt er an der Medizinischen und der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern.

Weiterführende Informationen zum «Molly and Bernard Sanberg Memorial Award» 2018 finden sich auf der Website der ASNTR sowie in der Medienmitteilung.


17.05.2018

Created by snowflake productions gmbh