Internationale Spitzenmedizin - Inselspital Bern - Neurochirurgie

Hauptinhalt

Internationale Spitzenmedizin

Internationale Spitzenmedizin bedeutet für uns, unseren Patienten die modernsten und nachprüfbar besten Diagnose- und Behandlungsverfahren bieten zu können. Die Universitätsklinik für Neurochirurgie gehört besonders auf dem Gebiet unserer Schwerpunkte zur internationalen Spitzenmedizin.

Das Inselspital ist eine renommierte Klinik, die seit Jahrzehnten die besten Voraussetzungen für medizinische Höchstleistungen bietet. Die kontinuierlichen und intensiven Forschungsarbeiten am Inselspital haben eine Reihe bedeutender operativer und medizinischer Entwicklungen ermöglicht.

So ist der Name des Inselspitals eng verbunden mit weltweiten medizinischen Fortschritten wie zum Beispiel der aseptischen Wundbehandlung, der Entfernung der Schilddrüse (Nobelpreis für Theodor Kocher 1909), der Implantation von Hüftgelenkprothesen (Maurice E. Müller), der Entwicklung der transkraniellen Ultraschalldiagnostik (Rune Aaslid) und zahlreichen Weiterentwicklungen operativer Techniken oder chirurgischer Instrumente.

Moderne Neurochirurgie ist Spezialisierung auf höchstem Niveau. Entsprechend unserer Philosophie operieren wir so minimalinvasiv wie möglich, mit der erforderlichen Effektivität und der höchstmöglichen Sicherheit für unsere Patienten. Die Erforschung und Weiterentwicklung intraoperativer Techniken, die sich diesen Prinzipien – Gewebeschonung, Radikalität und Sicherheit – widmen, ist der wichtigste wissenschaftliche Schwerpunkt unserer Klinik. So befassen wir uns mit der weiteren Entwicklung der minimalinvasiven Operationen an Gehirn und Wirbelsäule und beschreiten neue Wege auf den Gebieten der Funktionsüberwachung, Navigation, Endoskopie und intraoperativen Bildgebung.

Neurochirurgie und Inselspital Bern: Wussten Sie das?

Theodor Kocher, Pionier der Hypophysenchirurgie und erster Chirurg der Schweiz, der umfassend neurochirurgisch tätig war, prägte wie kein Zweiter die Medizinische Fakultät in Bern. Der amerikanische Chirurg Harvey Cushing, der zu Forschungszwecken nach Bern gereist war, erkannte nach intensiver experimenteller Zusammenarbeit mit Kocher seine wahre Berufung und nannte sich als erster Arzt der Welt "neurologischer Chirurg". Zurück in Amerika folgten bahnbrechende wissenschaftliche Leistungen, die Cushing den Ruf als einer der größten Neurochirurgen des 20. Jahrhunderts einbrachten. Dies sind historische Meilensteine in der Geschichte einer noch sehr jungen Disziplin, die untrennbar mit dem Inselspital Bern verbunden sind. 

Diese Tradition verpflichtet

Unsere Ärzte und wissenschaftlichen Mitarbeiter forschen an neuen Möglichkeiten, um Krankheiten des Nervensystems und der Wirbelsäule besser zu behandeln. Was heute noch ein Laborerfolg ist, kann morgen schon ein Fortschritt der Medizin sein. Wir leisten Pionierarbeit, wenn es um die Anwendung neuer und schonenderer Operationsmethoden geht. Wir erwarten von unseren Mitarbeitern ein hohes wissenschaftliches Interesse und Engagement entsprechend ihren individuellen Interessen, Neigungen und Stärken.

Created by snowflake productions gmbh