Kraniopharyngeom - Inselspital Bern - Neurochirurgie

Hauptinhalt

Kraniopharyngeom

Kraniopharyngeome wachsen in der Region der Sella turcica (Struktur in der Mitte der Schädelbasis, in der auch die Hypophyse liegt) und entstehen meist im Bereich des Stiels der Hirnanhangsdrüse. Sie sind zwar histologisch oft gutartig, jedoch aufgrund ihrer Nähe zu vielen wichtigen Strukturen wie Zwischenhirn, Sehnerven, Sehnervenkreuzung und Hypophyse einschliesslich Hypophysenstiel nicht immer vollständig zu entfernen. Ziel ist, das Kraniopharyngeom mikrochirurgisch schonend zu entfernen und die Funktionen des Zwischenhirns dabei nicht zu schädigen. Patienten mit Kraniopharyngeomen müssen interdisziplinär, vor allem gemeinsam mit den Endokrinologen (Spezialisten für die Erkrankungen der hormonproduzierenden Organe) behandelt werden. Oft ist im Verlauf der Behandlung eine Hormonersatztherapie nötig. Viele dieser Tumore reagieren auch gut auf moderne radiotherapeutische Behandlungsverfahren.

Created by snowflake productions gmbh