Schwerpunkte - Inselspital Bern - Neurochirurgie

Hauptinhalt

Schwerpunkte

In Tumorkonferenzen wählen Spezialisten aus mehreren Fachgebieten für jeden Patienten die aktuell beste Therapie aus: nach anerkannten Standards und Leitlinien oder neuen alternativen Behandlungen.

Beobachtung oder Behandlung? Wir beraten Patienten mit zufälligen (inzidentellen) Aneurysmen oder familiären Aneurysmen. Die aktuelle Leitlinie finden Sie ebenfalls hier.

Die Behandlung von Aneurysma, Angiom, Durafistel und Carotisstenose erfordert neurochirurgische und interventionell neuroradiologische Expertise sowie die modernsten technischen Verfahren.

Eine mikrochirurgische oder endoskopische Tumorentfernung und die hormonelle Heilung sind die Ziele der Operation. Die hormonellen Langzeitergebnisse sind besonders wichtig.

Das Gebiet der funktionellen Neurochirurgie umfasst die Behandlung von Bewegungsstörungen und psychischen Erkrankungen und beinhaltet auch schmerztherapeutische Eingriffe.

Nur selten muss operiert werden. Die Operation erfolgt minimalinvasiv endoskopisch oder mikrochirurgisch. Nur der abgestossene Anteil wird entfernt, die Funktion der Bandscheibe bleibt erhalten.

Verkanntes Rückenleiden: Stenosen des Spinalkanals sind häufige Ursachen von Rücken- oder Beinschmerzen im Alter. Eine schonende Dekompression ohne Versteifung ist die Therapie der Wahl.

Keine Öffnung des Schädels und eine einzige Behandlung: Hirntumore, vaskuläre Malformationen und funktionelle Störungen können durch fokussierte Strahlung millimetergenau behandelt werden. 

Linsen- und in Zukunft auch Chip-Optiken ermöglichen volle Sicht in Hohlräumen oder schwierig einsehbaren Gebieten. Die Neuroendoskopie ergänzt oder ersetzt mikrochirurgische Eingriffe.

Unser wichtigstes Gebiet: die Operation. Neue Verfahren verbessern Genauigkeit und Sicherheit. Wir führen minimalinvasive Schlüsselloch-Operationen durch, wo es für den Patienten Vorteile bringt.

Die Infrarot-ICG-Angiographie ist eine neue Diagnostik für Operationen an Hirngefässen. Die ständige Weiterentwicklung von Operationstechniken ermöglicht langfristig bessere Ergebnisse.

Nicht alle Komplikationen einer Operation sind abwendbar. Viele Risiken können aber systematisch minimiert werden – durch Verfahren, die über normale Standards hinausgehen.

Created by snowflake productions gmbh