Andrea Mathis, MSc ETH

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Andrea Mathis absolvierte ihr Bachelor- und Masterstudium an der ETH Zürich in Gesundheitswissenschaften und Technologien mit einem speziellen Fokus auf die Bewegungswissenschaften. Seit 2019 ist sie…

Andrea Mathis absolvierte ihr Bachelor- und Masterstudium an der ETH Zürich in Gesundheitswissenschaften und Technologien mit einem speziellen Fokus auf die Bewegungswissenschaften. Seit 2019 ist sie an der Universitätsklinik für Neurochirurgie in der Forschung tätig. Sie ist zuständig für die Planung, Durchführung und Koordination von Forschungsprojekten, beteiligt sich an der Erforschung von Fragen im Bereich der Neuro-Onkologie und ist Teil des Teams der Transkraniellen Magnetstimulation. Des Weiteren ist sie zuständig für die Ermittlung der User Experience und Usability im Projekt ABILITY.


Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch

Kontakt

Telefon Sekretariat
Social Media

Spezialgebiete

Forschungsprojekte Neuro-Onkologie

Forschungsschwerpunkte

  • Konfokale Laserendomikroskopie (CONVIVO-Projekte)
  • Neurophysiologie (v. a. TMS)

Projekte

  • ​​​​​​CONVIVO-Projekte (v. a. CLEBT-Studie)
  • HORAO-Projekt
  • ABILITY-Projekt
  • TMS-Plasticity-Studie
  • ReSurge-Studie

Berufliche Stationen

Seit 2019

Studienkoordinatorin, Universitätsklinik für Neurochirurgie, Inselspital Bern (Prof. Andreas Raabe)

2018–2019

Forschungsassistentin, Institut für Chirurgische Technologien und Biomechanik (ISTB), Muschuloskeletal Biomechanics Group (Prof. Zysset) und Universitätsspital Genf, Service of Bone Disease (Prof. Serge Ferrari)

2016

Forschungspraktikum, Berner Fachhochschule, Bewegungslabor (Prof. Lorenz Radlinger)

2015–2016

Assistentin, Institut für Biomechanik, ETH Zürich (Dr. Silvio Lorenzetti)

Aus- und Weiterbildungen

2012–2017

Studium der Gesundheitswissenschaften und Technologie an der ETH Zürich, Vertiefung in Bewegungswissenschaften

Alle Publikationen

  1. Schenk D, Mathis A, Lippuner K, Zysset P. ‌In vivo repeatability of homogenized finite element analysis based on multiple HR-pQCT sections for assessment of distal radius and tibia strength. Bone. 2020 Dec;141:115575.
  2. Stuck A, Schenk D, Zysset P, Bütikofer L, Mathis A, Lippuner K. ‌Reference values and clinical predictors of bone strength for HR-pQCT-based distal radius and tibia strength assessments in women and men. Osteoporos Int. 2020 Oct;31(10):1913-1923.