Nicole Söll

Medizinische Dokumentarin

Nicole Söll arbeitet seit 2009 an der Universitätsklinik für Neurochirurgie in der medizinischen Dokumentation. Zu ihren Aufgaben zählen die Koordination, Organisation und Durchführung von Studien.…

Nicole Söll arbeitet seit 2009 an der Universitätsklinik für Neurochirurgie in der medizinischen Dokumentation. Zu ihren Aufgaben zählen die Koordination, Organisation und Durchführung von Studien. Ausserdem ist sie verantwortlich für die Tumordokumentation des Neuroonkologischen Zentrums (Hirntumorzentrum).


Sprachen: Deutsch, Englisch

Kontakt

Telefon Sekretariat
Social Media

Spezialgebiete

  • Studienkoordination und -betreuung
  • Tumordokumentation
  • Qualitätsmanagement im Bereich Studien und Tumordokumentation
  • Betreuung von Masterstudenten/Doktoranden
  • Management der Datenarchivierung (Bilder und Videos der Operationsmikroskope und Ultraschallgeräte und deren Datenbereitstellung)
  • Forschungs- und Lehrleistungsevaluation

Projekte

  • MotorStim-Studie
  • RESDEX-Studie
  • VANCO-Studie

Mitgliedschaften

Berufliche Stationen

Seit 2009

Medizinische Dokumentarin, Universitätsklinik für Neurochirurgie, Inselspital Bern (Prof. Andreas Raabe)

2008

Work and Travel

2007-2008

Au Pair, USA

2004-2006

Medizinische Dokumentationsassistentin, Tumorzentrum Erlangen-Nürnberg, Deutschland

Aus- und Weiterbildungen

2001-2004

Medizinische Dokumentationsassistentin (Clinical Data Manager), Kompakt gGmbH, Zwickau, Deutschland

Andrea Mathis, MSc ETH

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Andrea Mathis absolvierte ihr Bachelor- und Masterstudium an der ETH Zürich in Gesundheitswissenschaften und Technologien mit einem speziellen Fokus auf die Bewegungswissenschaften. Seit 2019 ist sie…

Andrea Mathis absolvierte ihr Bachelor- und Masterstudium an der ETH Zürich in Gesundheitswissenschaften und Technologien mit einem speziellen Fokus auf die Bewegungswissenschaften. Seit 2019 ist sie an der Universitätsklinik für Neurochirurgie in der Forschung tätig. Sie ist zuständig für die Planung, Durchführung und Koordination von Forschungsprojekten, beteiligt sich an der Erforschung von Fragen im Bereich der Neuro-Onkologie und ist Teil des Teams der Transkraniellen Magnetstimulation. Des Weiteren ist sie zuständig für die Ermittlung der User Experience und Usability im Projekt ABILITY.


Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch

Kontakt

Telefon Sekretariat
Social Media

Spezialgebiete

Forschungsprojekte Neuro-Onkologie

Forschungsschwerpunkte

  • Konfokale Laserendomikroskopie (CONVIVO-Projekte)
  • Neurophysiologie (v. a. TMS)

Projekte

  • ​​​​​​CONVIVO-Projekte (v. a. CLEBT-Studie)
  • HORAO-Projekt
  • ABILITY-Projekt
  • TMS-Plasticity-Studie
  • ReSurge-Studie

Berufliche Stationen

Seit 2019

Studienkoordinatorin, Universitätsklinik für Neurochirurgie, Inselspital Bern (Prof. Andreas Raabe)

2018–2019

Forschungsassistentin, Institut für Chirurgische Technologien und Biomechanik (ISTB), Muschuloskeletal Biomechanics Group (Prof. Zysset) und Universitätsspital Genf, Service of Bone Disease (Prof. Serge Ferrari)

2016

Forschungspraktikum, Berner Fachhochschule, Bewegungslabor (Prof. Lorenz Radlinger)

2015–2016

Assistentin, Institut für Biomechanik, ETH Zürich (Dr. Silvio Lorenzetti)

Aus- und Weiterbildungen

2012–2017

Studium der Gesundheitswissenschaften und Technologie an der ETH Zürich, Vertiefung in Bewegungswissenschaften

Dr. sc. Thuy Anh Khoa Nguyen, ETH

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dr. sc. Thuy Anh Khoa Nguyen ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der funktionellen Neurochirurgie. Sein Forschungsschwerpunkt ist die tiefe Hirnstimulation (englisch deep brain stimulation, DBS). Er…

Dr. sc. Thuy Anh Khoa Nguyen ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der funktionellen Neurochirurgie. Sein Forschungsschwerpunkt ist die tiefe Hirnstimulation (englisch deep brain stimulation, DBS). Er entwickelt derzeit einen probabilistischen Stimulationsatlas, der langfristig zur computergestützten DBS-Programmierung genutzt werden kann.

Thuy Anh Khoa Nguyen wird von einem AMBIZIONE-Fellowship des Schweizerischen Nationalfonds unterstützt. Er ist seit 2017 an der Universitätsklinik für Neurochirurgie tätig. Zuvor arbeitete er als Wissenschaftler bei Aleva Neurotherapeutics in Lausanne und absolvierte das Doktorat an den Eidgenössischen Technischen Hochschulen Zürich und Lausanne.


Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch

Kontakt

Telefon Sekretariat
Social Media

Spezialgebiete

  • Tiefe Hirnstimulation (DBS)
  • Computermodelle

Projekte

Mapping and Modeling of Deep Brain Stimulation

Mitgliedschaften

SSN – Swiss Society for Neurosience (Mitglied)

Auszeichnungen

2019–2023

AMBIZIONE-Fellowship des Schweizerischen Nationalfonds

Berufliche Stationen

Seit 2017

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universitätsklinik für Neurochirurgie, Inselspital Bern (Prof. Andreas Raabe, Prof. Claudio Pollo)

2016–2017

Wissenschaftler, Aleva Neurotherapeutics, Lausanne

2012

Gastwissenschaftler, Massachusetts Eye and Ear Infirmary, USA

Aus- und Weiterbildungen

2018

Certificate of Advanced Studies of Biotech, Medtech & Pharma Ventures an der Eidgenössischen Technischen Hochschule, Lausanne (EPFL)

2010–2015

Doktor der Wissenschaften an der Eidgenössischen Technischen Hochschule, Zürich (ETH)

2004–2009

Diplom-Ingenieur, Technische Universität Dresden, Deutschland

Alba Segura Amil

Doktorandin

Alba Segura Amil ist Doktorandin an der Universitätsklinik für Neurochirurgie am Inselspital in Bern. Ihr Forschungsschwerpunkt ist Hirntraktografie. In ihrer Doktorarbeit untersucht sie…

Alba Segura Amil ist Doktorandin an der Universitätsklinik für Neurochirurgie am Inselspital in Bern. Ihr Forschungsschwerpunkt ist Hirntraktografie. In ihrer Doktorarbeit untersucht sie Hirnverbindungen, um die tiefe Hirnstimulation (englisch deep brain stimulation, DBS) Therapie zu optimieren.


Sprachen: Englisch, Spanisch, Katalan

Kontakt

Telefon Sekretariat
Social Media

Spezialgebiete

  • Hirntraktografie
  • Tiefe Hirnstimulation (DBS)

Projekte

Mitgliedschaften

Berufliche Stationen

Seit 2019

Doktorandin, Universitätsklinik für Neurochirurgie, Inselspital Bern (Prof. Andreas Raabe, Prof. Claudio Pollo)

2017

Praktikum, Zimmer Biomet, Valencia, Spanien

Aus- und Weiterbildungen

2013–2019

Studium in Biomedical Engineering, Universitat Politècnica de València, Spanien

Dr. phil. Jonathan Wermelinger

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dr. phil. Jonathan Wermelinger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Universitätsklinik für Neurochirurgie. Zu seinen Aufgaben zählen zum einen die Planung und Durchführung der navigierten…

Dr. phil. Jonathan Wermelinger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Universitätsklinik für Neurochirurgie. Zu seinen Aufgaben zählen zum einen die Planung und Durchführung der navigierten transkraniellen Magnetstimulation (nTMS), zum anderen betreut er Studien im Bereich der nTMS und des intraoperativen Neuromonitorings (IOM). Ausserdem kümmert sich Jonathan Wermelinger um die statistische Beratung und Datenanalysen für Forschungsprojekte der Klinik. Des Weiteren ist er verantwortlich für Klinikprojekte im Zusammenhang mit dem neuen Klinikinformationssystem (KISS) der Neurochirurgie.


Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch

Kontakt

Telefon Sekretariat
Social Media

Spezialgebiete

  • Forschungsprojekte im Bereich Neuro-Onkologie und Neurophysiologie
  • Navigierte Transkranielle Magnetstimulation (nTMS) zur Operationsvorbereitung und zur postoperativen Planung der Rehabilitation
  • Studienkoordination und -betreuung

Forschungsschwerpunkte

  • Navigierte Transkranielle Magnetstimulation (nTMS)
  • Datenmanagement- und Datenanalyse-Tools für Intraoperatives Neuromonitoring (IOM)

Projekte

  • TRANSEKT
  • IOI-Studie
  • CReMe-Studie
  • MotorStim-Studie
  • TMS-Plastizität-Studie

Berufliche Stationen

Seit 2021

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universitätsklinik für Neurochirurgie des Inselspitals, Bern

2017–2021

Doktorand/Assistent in Mathematik, Universität Fribourg

Aus- und Weiterbildungen

2017–2021

Doktorarbeit in Mathematik, Universität Fribourg

2014–2016

Master in Physik, EPFL, Lausanne

2010–2013

Bachelor in Life Science, École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL), Lausanne