Dr. med. Levin Häni

Assistenzarzt

Dr. med. Levin Häni absolvierte sein Studium an der Universität Zürich mit Auslandsaufenthalten an der Universität Paris Descartes, Frankreich, sowie an der Duke University in North Carolina, USA. Im…

Dr. med. Levin Häni absolvierte sein Studium an der Universität Zürich mit Auslandsaufenthalten an der Universität Paris Descartes, Frankreich, sowie an der Duke University in North Carolina, USA. Im Anschluss an sein Studium beschäftigte er sich im Support Center for Advanced Neuroimaging (SCAN) des Inselspitals mit der Entwicklung von Methoden zur computerassistierten Bildbefundung bei Schlaganfällen.

Nach einjähriger chirurgischer Grundausbildung an den Kliniken für Viszeral-, Thorax- und Gefässchirurgie am Kantonsspital Winterthur begann er 2016 seine Weiterbildung als Assistenzarzt an der Universitätsklinik für Neurochirurgie des Inselspitals, Bern. Seine Forschungsschwerpunkte liegen dabei zum einen auf Liquorzirkulationsstörungen, vor allem der spontanen intrakraniellen Hypotension, und zum anderen auf der Neuroonkologie. Hier beschäftigt er sich insbesondere mit Technologien zur besseren intraoperativen Erkennung von Tumorgrenzen.


Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch

Kontakt

Telefon Sekretariat

Spezialgebiete

  • Navigierte Hirnstimulation zur präoperativen Funktionsdiagnostik
  • Spontane intrakranielle Hypotension/Liquorverlustsyndrom
  • Neuroonkologie
  • Liquorzirkulationsstörungen (Hydrozephalus)
  • Anfertigung patient-spezifischer Implantate zur Kranioplastie

Projekte

  • MotorStim Studie
  • CAPSID Studie
  • Impedanzspektroskopie in der Neuroonkologie

Mitgliedschaften

Auszeichnungen

2019

Forschungsgrant Sektion Tumor der EANS

Berufliche Stationen

Seit 2016

Assistenzarzt, Universitätsklinik für Neurochirurgie, Inselspital, Bern (Prof. Andreas Raabe)

2015–2016

Assistenzarzt, Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefässchirurgie, Kantonsspital Winterthur (Prof. Stefan Breitenstein)

Aus- und Weiterbildungen

2019

Schriftliche Facharztprüfung (European Association of Neurological Societies Exam)

2016

Promotion, Universität Bern

2014–2015

Forschungstätigkeit am Universitätsinstitut für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Inselspital Bern (Prof. Roland Wiest und Prof. Jan Gralla)

2014

Schweizerisches und US-amerikanisches Staatsexamen

2008-2014

Studium der Humanmedizin an den Universitäten Zürich, Paris und an der Duke University in North Carolina

Publikationen

  1. Piechowiak E, Pospieszny K, Häni L, Jesse C, Peschi G, Mosimann P, Kaesmacher J, Mordasini P, Raabe A, Ulrich C, Beck J, Gralla J, Dobrocky T. ‌Role of Conventional Dynamic Myelography for Detection of High-Flow Cerebrospinal Fluid Leaks : Optimizing the Technique. Clin Neuroradiol. 2020 Aug 26.
  2. Häni L, Vulcu S, Branca M, Fung C, Z'Graggen W, Murek M, Raabe A, Beck J, Schucht P. ‌Subdural versus subgaleal drainage for chronic subdural hematomas: a post hoc analysis of the TOSCAN trial. J Neurosurg. 2019 Aug 30;1-9.
  3. Apelt M, Ugen G, Häni L, Raabe A, Anso J, Seidel K. ‌Tissue Impedance Spectroscopy to Guide Resection of Brain Tumours. In: Bertemes-Filho P. (eds) 17th International Conference on Electrical Bioimpedance. ICEBI 2019. IFMBE Proceedings, vol 72. Springer, Singapore.
  4. Dobrocky T, Winklehner A, Breiding P, Grunder L, Peschi G, Häni L, Mosimann P, Branca M, Kaesmacher J, Mordasini P, Raabe A, Ulrich C, Beck J, Gralla J, Piechowiak E. ‌Spine MRI in Spontaneous Intracranial Hypotension for CSF Leak Detection: Nonsuperiority of Intrathecal Gadolinium to Heavily T2-Weighted Fat-Saturated Sequences. AJNR Am J Neuroradiol. 2020 Jul;41(7):1309-1315.
  5. Häni L, Fung C, Jesse C, Ulrich C, Miesbach T, Cipriani D, Dobrocky T, Z'Graggen W, Raabe A, Piechowiak E, Beck J. ‌Insights into the natural history of spontaneous intracranial hypotension from infusion testing. Neurology. 2020 Jul 21;95(3):e247-e255