Prof. Dr. med. Andreas Raabe

Direktor und Chefarzt

Prof. Dr. med. Andreas Raabe ist spezialisiert auf die Operation von Hirntumoren, Aneurysmen und Wirbelsäulenerkrankungen. Zum Schutz wichtiger motorischer Funktionen bei Hirnoperationen hat Andreas Raabe eine neue kontinuierliche Überwachungsmethode entwickelt. Ausserdem hat er…

Prof. Dr. med. Andreas Raabe ist spezialisiert auf die Operation von Hirntumoren, Aneurysmen und Wirbelsäulenerkrankungen. Zum Schutz wichtiger motorischer Funktionen bei Hirnoperationen hat Andreas Raabe eine neue kontinuierliche Überwachungsmethode entwickelt. Ausserdem hat er die mikroskopintegrierte Videoangiografie bei der Operation von Aneurysmen und Gefässmissbildungen in die Neurochirurgie eingeführt. Für die Entwicklung dieser innovativen chirurgischen Verfahren erhielt er 2019 die renommierte Auszeichnung «European Lecture» der Europäischen Gesellschaft für Neurochirurgie.

Im September 2020 wurde Andreas Raabe im Team mit zwei Wissenschaftlern der Carl Zeiss Meditec AG für den Deutschen Zukunftspreis nominiert für die Entwicklung eines innovativen robotischen Visualisierungssystems in der Neurochirurgie.

Seine fachliche Weiterbildung und Spezialisierung wurde im Rahmen von jährlichen Aufenthalten an namhaften Universitäten im Ausland ergänzt und vertieft. Andreas Raabe ist regelmässiger Redner bei nationalen und internationalen Kursen oder Kongressen, vor allem zu Themen wie Ausbildung, Operationstechniken, Innovationen bei Operationen, Aneurysmen und Hirntumoren.

Andreas Raabe ist Mitglied mehrerer nationaler und internationaler Fachgesellschaften und als Reviewer für die international wichtigsten Fachzeitschriften auf dem Gebiet der Neurochirurgie tätig. Er ist ausserdem Gutachter für den Schweizer Nationalfonds und die Deutsche Forschungsgemeinschaft.

Die Publikationsliste von Professor Raabe umfasst mehr als 360 Originalarbeiten, Übersichtsarbeiten oder Buchbeiträge.


Sprachen: Deutsch, Englisch

Kontakt

Telefon Sekretariat
Social Media
Meine Publikationen

Spezialgebiete

  • Mikrochirurgische Operation von Hirntumoren, navigierte und überwachte Hirnchirurgie in der Nähe wichtiger Hirnareale mit funktioneller Neuronavigation und kontinuierlichem motorischen Monitoring sowie dynamischem Mapping
  • Operation von Aneurysmen, Beratung zum Vorgehen bei zufällig gefundenen Aneurysmen
  • Mikrochirurgische Operation von Spinalkanalstenosen und Bandscheibenvorfällen
  • Fokus Sicherheit durch moderne intraoperative Techniken
    • Strukturelle, funktionelle und vaskuläre Neuronavigation
    • Intraoperative neue Bildgebung (ICG- und 5-ALA-Fluoreszenz-Bildgebung)
    • Funktionsmapping und Monitoring (IOM) während Hirnoperationen
    • Wachoperationen

Forschungsschwerpunkte

  • Intraoperative neue Bildgebung und Navigation
  • Neue Verfahren der Funktionsüberwachung während einer Hirnoperation
  • Intelligente Robotik für Operationen an der Wirbelsäule («Zero Morbidity Project»)
  • Neue Wissenstechnologien für die Medizin

Mitgliedschaften

Auszeichnungen

2020

«Nominierung Deutscher Zukunftspreis»: Robotisches Visualisierungssystem – Effizienz in der Mikrochirurgie; Raabe A, Masini M, Seitzinger F

2019

«European Lecture Award»: Congress of the European Association of Neurosurgical Societies 2019

2019

American Academy of Neurological Surgery

2016

Industriepreis Messe Hannover, Deutschland, mit inomed Medizintechnik GmbH für die Sonde zum dynamischen Mapping bei Gehirnoperationen

2015

University of Shreveport, Louisiana, USA, International Woodard Lecture

2004

Outstanding Scientific Award, American Association of Neurological Surgeons für die Entwicklung und Untersuchung der ICG-Angiografie

1999

Wilhelm-Tönnis-Preis der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie

1990

Robert-Ganse-Wissenschaftspreis für Nachwuchswissenschaftler der Medizinischen Akademie Dresden, Deutschland

Berufliche Stationen

Seit 2008

Direktor und Chefarzt der Neurochirurgischen Universitätsklinik am Inselspital Bern

1999–2008

Leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor der Klinik für Neurochirurgie der Johann-Wolfgang-Goethe Universität, Frankfurt am Main, Deutschland

1999

Clinical Observer, Barrow Neurological Institute (BNI), Phoenix, Arizona, USA

1997–1999

Facharzt und Oberarzt der Neurochirurgischen Universitätsklinik Leipzig, Deutschland

1997

Forschungsaufenthalt im Addenbrokes Hospital, University of Cambridge, England

1990

Entwicklungshilfe in der medizinischen Grundversorgung in Managua, Nicaragua

Aus- und Weiterbildungen

2005

Ausserplanmässiger Professor, Klinik für Neurochirurgie der Johann-Wolfgang-Goethe Universität, Frankfurt am Main, Deutschland

2002

Habilitation und Venia Legendi

1996

Facharztanerkennung im Fachgebiet Neurochirurgie

1994

European Primary Examination der Europäischen Gesellschaft für Neurochirurgie

1992

Promotion zum Dr. med. im Fachgebiet Neurochirurgie

1990–1996

Weiterbildung im Fachgebiet Neurochirurgie am Klinikum Chemnitz, Deutschland

1986–1990

Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Akademie Carl-Gustav Carus, Dresden, Deutschland

1984–1986

Studium der Zahnmedizin an der Friedrich-Schiller-Universität, Jena, Deutschland